Altholz

Echtes/original Altholz wird in mühevoller Handarbeit aus alter Bausubstanz von Scheunen, Ställen, Stadeln und alten Bauernhäusern gewonnen. Das wertvolle Holz hierfür stammt aus altem Baumbestand, welcher vor Jahrzehnten bzw. Jahrhunderten aus gewachsenen Wäldern entnommen wurde. Böden, Wand- und Deckenverkleidungen oder die im trend liegenden Wohnwände aus Altholz sind deshalb nicht nur schön und robust, sondern auch ökologisch wertvoll. Durch die Wiederverwertung werden nachhaltig unsere heutigen Ressourcen geschont.
 

  • Original, sonnenverbrannte/verwitterte Bretter
  • Original handgehackte Seiten
  • Original handgehackte Balken
  • Original alte Stadel-, Dübel- und Fußböden
  • Wandschindeln
  • Altholz Mittelware
  • gesägtes Altholz
  • Blockhausbohlen
  • Altholzfurnier
  • Dreischichtplatten
  • „Wohnwände“


Als Oberflächen gibt es: roh, gebürstet, gehobelt, gehackt, gesägt, rissig, wurmig und rustikal.